Vietnamesischer Vize-Premierminister in Bern

Bern, 13.09.2017 - Der Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann, hat sich am 13. September mit dem vietnamesischen Vize-Premierminister Vuong Dinh Hue in Bern zu einem Arbeitsgespräch getroffen. Die jüngsten Entwicklungen in den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen und Massnahmen zur Verbesserung der Lage von Schweizer Unternehmen in Vietnam waren dabei Hauptthemen.

Zentraler Gegenstand der Gespräche waren die laufenden Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen den EFTA-Staaten und Vietnam. Damit die Verhandlungen bald zum Abschluss gebracht werden können, sind weitere gegenseitige Konzessionen nötig, wurde dabei festgestellt. Die neue Länderstrategie der wirtschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit des SECO mit Vietnam wurde ebenfalls besprochen. Deren  Ziel ist es, ein nachhaltiges und breit abgestütztes Wachstum zu fördern. Zwischen 2017 und 2020 sind dafür ungefähr 80 Millionen Franken vorgesehen.

In den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen mit Vietnam ist insbesondere der Warenhandel dynamisch. Das jährliche Handelsvolumen zwischen Vietnam und der Schweiz belief sich 2016 auf rund 2 Milliarden Franken, was ungefähr 36 % mehr ist als im Vorjahr. Damit ist Vietnam innerhalb der ASEAN der fünftwichtigste Handelspartner der Schweiz. Gemäss Zahlen der Schweizerischen Nationalbank haben Schweizer Firmen bisher insgesamt 600 Millionen Franken in Vietnam investiert und sind in zahlreichen Branchen vertreten.


Adresse für Rückfragen

Kommunikationsdienst WBF
Tel. 058 462 20 07
Info@gs-wbf.admin.ch


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Letzte Änderung 21.12.2015

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikationsdienst GS-WBF

Bundeshaus Ost
3003 Bern
Schweiz

Tel.
+41584622007

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.wbf.admin.ch/content/wbf/de/home/dokumentation/nsb-news_list.msg-id-68094.html