Bundesrat Schneider-Ammann an der OECD-Ministerratstagung in Paris

Bern, 29.05.2018 - Am 30. und 31. Mai 2018 nimmt Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann in Paris an der Ministerratstagung der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) teil. Begleitet wird er dabei von Staatssekretärin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, der Direktorin des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO).

Den Vorsitz der diesjährigen Tagung obliegt dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Die Tagung steht unter dem Motto «Erneuerung des Multilateralismus für verantwortlichere, wirksamere und inklusivere Resultate». Umweltminister Nicolas Hulot wird die Schlussrede halten. Den Vize-Vorsitz übernehmen Lettland und Neuseeland.

Innerhalb der OECD hat die multilaterale Zusammenarbeit zur Schaffung von Regelwerken, Normen und Referenzdaten (benchmarks) beigetragen sowie das gegenseitige Lernen (peer learning) mit dem Ziel der Vereinheitlichung und Stärkung der Spielregeln (level playing field) gefördert. Die wirtschaftliche Offenheit ist ein wichtiger Motor für das Wirtschaftswachstum und die Beschäftigung. Die zunehmend verflochtene und interdependente Weltwirtschaft führt aber in allen Ländern zu wachsenden globalen Herausforderungen. Diese erfordern eine gemeinsame Antwort, weshalb die Ministerinnen und Minister die Rolle der OECD bei der Analyse dieser Fragen sowie Lösungsansätze erörtern werden. Die Schweiz wird sich in den Diskussionen angesichts der globalen Herausforderungen für einen multilateralen Ansatz mit ausgeglichenen Spielregeln für alle einsetzen. Am Ende der Ministerratstagung werden die Ministerinnen und Minister eine gemeinsame Erklärung verabschieden.

Die OECD hat die fünf grossen aufstrebenden Volkswirtschaften ‒ Brasilien, China, Indien, Indonesien und Südafrika ‒ als wichtige Partner der Organisation sowie die Beitrittskandidaten Costa Rica, Kolumbien und Litauen zur Teilnahme an allen Diskussionen eingeladen, ausser zur vertraulichen Sitzung, bei der es um Fragen der internen Politik der OECD geht.

Am Rande der OECD-Ministerratstagung werden informelle Gespräche zwischen den WTO-Ministerinnen und -Ministern stattfinden. Bei dieser Gelegenheit werden die Minister und Ministerinnen einen Meinungsaustausch über die zukünftigen Verhandlungen im Rahmen der WTO und die Resilienz des multilateralen Handelssystems vornehmen.


Adresse für Rückfragen

Kommunikation WBF,
Tel. 058 462 20 07,
info@gs-wbf.admin.ch


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Letzte Änderung 21.12.2015

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikationsdienst GS-WBF

Bundeshaus Ost
3003 Bern
Schweiz

Tel.
+41584622007

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.wbf.admin.ch/content/wbf/de/home/dokumentation/nsb-news_list.msg-id-70925.html