Berufliche Grundbildung als Basis für lebenslanges Lernen

Zwei Drittel der Jugendlichen in der Schweiz erhalten durch die Berufsbildung eine solide berufliche Grundlage.

 Bund, Kantone und Organisationen der Arbeitswelt setzen sich gemeinsam für eine qualitativ hochstehende Ausbildung ein. Die Berufsbildung eröffnet eine Vielzahl von beruflichen Perspektiven.

Dank dem dualen Berufsbildungssystem – Ausbildung in Betrieb und Berufsfachschule – verfügt die Schweiz über Ausbildungen mit hohem Praxisbezug. Rund 230 Lehrberufe stehen zur Wahl. Die Schweiz weist im Vergleich zu andern europäischen Ländern eine der tiefsten Jugendarbeitslosigkeitsquoten auf.

Die Berufsmaturität ergänzt die berufliche Grundbildung mit einer erweiterten Allgemeinbildung. Sie ermöglicht den prüfungsfreien Zugang zu einem Studium an einer Fachhochschule. Mit einer Ergänzungsprüfung ist auch der Zugang an eine Universität oder an eine Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) möglich.

Die Berufsbildung ist von einer hohen Durchlässigkeit geprägt. Der Besuch weiterführender Bildungsangebote und Tätigkeitswechsel im Verlauf des Berufslebens sind ohne Umwege möglich. Auf allen Ebenen werden vielfältige Weiterbildungen angeboten.

Letzte Änderung 23.12.2015

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikationsdienst GS-WBF

Bundeshaus Ost
3003 Bern
Schweiz

Tel.
+41584622007

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.wbf.admin.ch/content/wbf/de/home/themen/Bildung-Forschung/berufsbildung.html