Präsidialjahr 2021


November 2021


29.11.2021 CH - Kasachstan

Bundespräsident Parmelin empfängt den Präsidenten von Kasachstan

Bundespräsident Guy Parmelin ist am Montagabend, 29. November 2021, in Genf mit dem kasachischen Präsidenten Kassym-Jomart Tokayev zusammengekommen. Im Rahmen des Treffens wurden zwei Abkommen unterzeichnet, die den Handel zwischen beiden Ländern fördern. Die offiziellen Gespräche waren den Wirtschaftsbeziehungen, der Zusammenarbeit beider Länder in den internationalen Organisationen und globalen Fragen gewidmet.


26.11.2021 CH - Vietnam

Die Schweiz und Vietnam wollen ihre Beziehungen weiter vertiefen

Bundespräsident Guy Parmelin und der vietnamesische Präsident Nguyễn Xuân Phúc haben am Freitag, 26. November 2021, auf dem Landgut Lohn die engen Bande gewürdigt, die seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen vor 50 Jahren zwischen der Schweiz und Vietnam entstanden sind. Beide Seiten betonten die Absicht, die Beziehungen in den kommenden Jahren weiter zu vertiefen.


01-02.11.2021 Glasgow

Bundespräsident Parmelin fordert an der UNO-Klimakonferenz COP26 Rückkehr auf den in Paris beschlossenen Pfad

Bundespräsident Guy Parmelin hat die Schweiz am «World Leaders Summit» der UNO-Klimakonferenz COP26 in Glasgow (UK) vertreten. Er betonte, dass die aktuellen Bemühungen bei Weitem nicht ausreichend seien, um die Erwärmung des Weltklimas auf einen Zuwachs von maximal 1,5 Grad zu begrenzen, wie es das Übereinkommen von Paris verlangt. An der COP26 sollen letzte noch offene Umsetzungsregeln des 2015 beschlossenen Klima-Übereinkommens vereinbart werden.


Oktober 2021


29.10.2021 VAE

Bundespräsident Parmelin führt politische Gespräche am Rande der Expo Dubai

Auf seiner Nahost-Reise ist Bundespräsident Guy Parmelin am Freitag, 29. Oktober, mit hochrangigen Vertretern der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) zusammengekommen. Seine Gesprächspartner waren Finanzminister Scheich Rashid bin Hamdan Al Maktoum, der Minister für Toleranz und Expo-Generalkommissar Scheich Nayan bin Mubarak Al Nahyan sowie Wirtschaftsminister Abdullah bin Touq Al Marri.


28.10.2021 Israel & Palästinensisches Gebiet

Bundespräsident Parmelin besucht Israel und das besetzte palästinensische Gebiet

Bundespräsident Guy Parmelin ist am Donnerstag, 28. Oktober 2021, in Israel und im besetzten palästinensischen Gebiet mit den jeweiligen Präsidenten sowie Regierungsvertretern zusammengekommen. Bei den Gesprächen standen insbesondere die bilaterale Zusammenarbeit in wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Hinsicht und die Friedensförderung der Schweiz auf der Traktandenliste.


18.10.2021 Olympia

Foto: VBS/DDPS Dominique Schütz

Bundesräte empfingen Tokio-Olympia-Delegation in Magglingen

Bundespräsident Guy Parmelin und Sportministerin Viola Amherd empfingen am 18. Oktober 2021 die Schweizer Medaillen- und Diplomgewinnerinnen und -gewinner der Olympischen Spiele sowie der Paralympics 2021 in Tokio in der Sport-Toto-Halle in Magglingen. Mit dabei waren zahlreiche weitere Angehörige der Delegation und Gäste.

Foto: VBS/DDPS Alex Kühni 


15.10.2021 Georgien

Georgien und die Schweiz besprechen Weiterentwicklung ihrer Beziehungen

Bundespräsident Guy Parmelin und Bundesrat Ignazio Cassis, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA), haben am 15. Oktober die georgische Präsidentin Salome Zourabichvili im Landgut Lohn empfangen. Es handelte sich um den ersten präsidialen Besuch aus Georgien in der Schweiz.


12.10.2021 G20

Guy Parmelin an der G20-Ministerkonferenz über Handel und Investitionen

Bundespräsident Guy Parmelin hat am 12. Oktober 2021 am G20-Ministertreffen im italienischen Sorrento zum Thema Handel und Investitionen teilgenommen. Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen und gesundheitlichen Krise im Zusammenhang mit Covid-19 kamen die Ministerinnen und Minister überein, das regelbasierte multilaterale Handelssystem zu stärken.


07.10.2021 Ostschweiz

OLMA

« Die OLMA ist mehr als nur eine Messe. Sie stärkt die Verbindung zwischen Stadt und Land und zwischen der Landwirtschaft und den Konsumenten. Letztes Jahr haben wir diesen Ort der Begegnung vermisst, und deshalb freue ich mich umso mehr, sagen zu können: endlich wieder OLMA! »

Guy Parmelin, Bundespräsident


06.10.2021 Stuttgart


September 2021


76. UNO-Generalversammlung, New York

Bundespräsident Parmelin und Bundesrat Cassis setzen in New York Schwerpunkte bei Nachhaltigkeit und politischer Konfliktlösung

Bundespräsident Guy Parmelin und Bundesrat Ignazio Cassis haben während der hochrangigen Woche zur Eröffnung der 76. Session der UNO-Generalversammlung in New York verschiedene thematische Schwerpunkte setzen können.

>> Medienmitteilung

Der Bundespräsident hat in der Nacht auf den 22. September (Schweizer Zeit) seine Rede an der UNO-Generalversammlung gehalten.

Livestream: https://webtv.un.org

Die 76. UNO-Generalversammlung hat offiziell am 14. September 2021 begonnen und dauert ein Jahr. Die hochrangige Eröffnungswoche der neuen Generalversammlung findet vom 20. bis 24. September statt. Während diese Eröffnungswoche letztes Jahr vollständig virtuell durchgeführt wurde, werden dieses Jahr einige Treffen wieder physisch stattfinden. Bundespräsident Guy Parmelin und Bundesrat Ignazio Cassis werden die Schweiz an der hochrangigen Eröffnung der UNO-Generalversammlung in New York vertreten.

Die drei Prioritäten der Schweiz an der 76. Session der UNO-Generalversammlung sind die folgenden:

  • Förderung der Sicherheitsratskandidatur der Schweiz und Vorbereitung der Einsitznahme: Die Arbeit in der Generalversammlung soll im Jahr vor der Wahl genutzt werden, um mit Blick auf die Sicherheitsratsmitgliedschaft das aktive und konstruktive Profil der Schweiz an der UNO zu unterstreichen. Die Schweiz wird z.B. verschiedene Leitungsrollen in humanitären, budgetären oder friedensrelevanten Bereichen einnehmen. Ziel ist, dass die Schweiz im Juni 2022 mit einem soliden Mandat von der UNO-GV gewählt wird.
  • Nachhaltige Entwicklung und Bewältigung der Folgen von Covid-19: Die Schweiz setzt sich dafür ein, dass die UNO trotz Covid-19 ihrer Arbeit nachgehen kann. Dabei sollen sich die Antworten der UNO auf wissenschaftliche Erkenntnisse stützen. Weiter bleibt auch die Umsetzung der Agenda 2030 zentral. Während der 76. GV liegt hier der Fokus auf der Nachhaltigkeit von Ernährungssystemen, der Verfügbarkeit von verlässlichen Daten sowie umweltpolitischen Aspekten. Zudem wird die Schweiz im Juli 2022 in New York ihren zweiten nationalen Länderbericht zur Umsetzung der Agenda 2030 vorstellen.
  • Förderung eines freien, offenen und sicheren digitalen Raums: Die Schweiz beteiligt sich aktiv an den relevanten UNO-Prozessen zur Cybersicherheit und zur Cyberkriminalität und setzt sich für die Anwendung des Völkerrechts im digitalen Raum ein. Zudem wird die Schweiz die wichtige Rolle des internationalen Genf im Bereich Cyber und Digitalisierung in den Vordergrund rücken.

Zusätzlich zu den drei Prioritäten wird die Schweiz weiterhin die ganze Bandbreite an Themen in der UNO abdecken und so sicherstellen, dass die Interessen der Schweiz gewahrt bleiben. Unter diese Themen fallen insbesondere der Einsatz für das Völkerrecht und spezifisch die Menschenrechte sowie das humanitäre Völkerrecht, humanitäre Angelegenheiten sowie Nachhaltigkeits- und Abrüstungsthemen. Ebenfalls aktiv bleibt die Schweiz in den Bereichen der UNO-Reformen und der Wahrung der Interessen des internationalen Genf. Die Aktivitäten der Schweiz stützen sich dabei auf die relevanten aussenpolitischen Strategien, Botschaften und Leitlinien.


13.09.2021 ASEAN

Bundespräsident Guy Parmelin führt Dialog mit den Wirtschafts-ministern des Verbands Südostasiatischer Nationen (ASEAN)

Bundespräsident Guy Parmelin, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), führte am 13. September 2021 eine virtuelle Gesprächsrunde mit dem ASEAN-Generalsekretär und mehreren Wirtschaftsministern der ASEAN-Mitgliedstaaten. Der Dialog hatte zum Ziel, Möglichkeiten der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zu identifizieren.


09.09.2021 CH - Rumänien

Wiederaufnahme der hochrangigen persönlichen Kontakte mit Rumänien

Wiederaufnahme der hochrangigen persönlichen Kontakte mit RumänienDer rumänische Präsident Klaus Iohannis ist am Donnerstag, 9. September 2021, bei einem offiziellen Besuch in der Schweiz mit Bundespräsident Guy Parmelin zusammengekommen. An den Gesprächen im Landgut Lohn nahmen auch Bundesrat Ignazio Cassis, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA), und der rumänische Aussenminister Bogdan Aurescu teil.


August 2021



Juli 2021


30.07.2021 Val Müstair

Bundespräsident Guy Parmelin besucht das Val Müstair

Der Bundespräsident wurde am Freitag, 30. Juli 2021 vom Standespräsidenten des Kantons Graubünden, Martin Wieland, von Regierungspräsident Mario Cavigelli sowie von der Gemeindepräsidentin von Val Müstair, Gabriella Binkert Becchetti, begrüsst.


24.07.2021: Tokio

Bundespräsident Parmelin trifft Japans Premierminister Suga

Am Tag nach der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Tokio ist Bundespräsident Guy Parmelin mit dem japanischen Premierminister Yoshihide Suga zusammengekommen. Im Zentrum des Gesprächs am Samstag, 24. Juli 2021, standen die enge Zusammenarbeit beider Länder in Handel und Forschung sowie globale Themen. Zum Programm gehörte zudem die Ankündigung eines neuen Konsulats in Osaka, wo zugleich der weltweit sechste Standort von Swissnex, dem Schweizer Netzwerk für Bildung, Forschung und Innovation, eröffnet wird.


Juni 2021


28.06.2021: Potsdam

Bundespräsident Parmelin am Treffen der deutschsprachigen Staatsoberhäupter

Bundespräsident Guy Parmelin und die Staatsoberhäupter der deutschsprachigen Staaten sind am Montag, 28. Juni 2021, zum jährlichen Sechsertreffen zusammengekommen. Der Anlass findet in Potsdam statt und dauert noch bis Dienstag. Zentrale Inhalte sind aktuelle innen- und aussenpolitische Prioritäten der Teilnehmerländer sowie der Klimawandel und die Forschung.


16.06.2021: USA – Russland: Gipfel in Genf und bilaterale Treffen mit der Schweiz

Am 16. Juni haben sich US-Präsident Joseph R. Biden, Jr. und der russische Präsident Wladimir Putin in Genf getroffen.

Am Vortag haben sich Delegationen der Schweiz und der USA getroffen. Das Gespräch war dem Ziel gewidmet, die Wirtschaftsbeziehungen sowie die Zusammenarbeit in Bildung und Forschung weiter zu stärken. Auch die Guten Dienste der Schweiz waren ein Thema.  

Im Nachgang des Gipfels von Genf ist eine Schweizer Delegation unter der Leitung von Bundespräsident Guy Parmelin mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und dessen Delegation zusammengekommen. Im Zentrum des Gesprächs standen die Weiterentwicklung der bilateralen Beziehungen, Fragen der Sicherheit in Europa und die guten Dienste der Schweiz.


14.06.2021: Schweden

Zum Auftakt seines Präsidialbesuchs in Schweden ist Bundespräsident Guy Parmelin am Montag, 14. Juni 2021, von König Carl XVI. Gustaf empfangen worden. Anschliessend standen separate Gespräche mit Premierminister Stefan Löfven, Unternehmens-, Industrie- und Innovationsminister Ibrahim Baylan und der Ministerin für höhere Bildung und Forschung, Matilda Ernkrans, auf dem Programm sowie ein Höflichkeitsbesuch bei Parlamentspräsident Andreas Norlén. Die Innovationsagenturen der Schweiz und Schwedens unterzeichneten eine Absichtserklärung zur Vertiefung ihrer seit 2013 bestehenden Zusammenarbeit.

Weitere Inhalte sind in der Story Highlight des Instagram-Accounts @guy.parmelin oder unter folgendem Link zu sehen.


10.06.2021: Slowenien

Bundespräsident Guy Parmelin ist bei seinem Besuch in Slowenien am Mittwoch, 9. Juni 2021, mit Präsident Borut Pahor zusammengekommen. Ausserdem führte der Bundespräsident Gespräche mit Premierminister Janez Janša, Wirtschafts- und Technologieminister Zdravko Počivalšek und Parlamentspräsident Igor Zorčič.

Weitere Inhalte sind in der Story Highlight des Instagram-Accounts @guy.parmelin oder unter folgendem Link zu sehen.


Mai 2021


07.05.2021: Vatikan

Bundespräsident Guy Parmelin besuchte den Vatikan. Er führte Gespräche mit Papst Franziskus und Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin. Anschliessend nahm er an der Vereidigung der neuen Rekruten der Päpstlichen Schweizergarde teil.

Weitere Inhalte sind in der Story Highlight des Instagram-Accounts @guy.parmelin oder unter folgendem Link zu sehen.


April 2021


30.04.2021: Besuch in Genf

Runder Tisch bei der Genfer Kantonalbank und Besuch bei der Firma Sécheron SA am 30. April 2021.


15.04.2021: Besuch in Zürich

Besuch am Flughafen Zürich und Treffen mit dem Zürcher Regierungsrat am 15. April 2021.


März 2021


22.03.2021: Besuch im Tessin

Bundespräsident Guy Parmelin besucht ein historisches Hotel in Lugano.

Bundespräsident Guy Parmelin besucht den neuen SUPSI-USI-Campus in Lugano.

Point de presse mit Bundespräsident Guy Parmelin und Regierungspräsident Norman Gobbi.

Bundespräsident Guy Parmelin besucht eine Fabrik in Rivera, Tessin.

Weitere Inhalte sind in der Story Highlight des Instagram-Accounts @guy.parmelin oder unter folgendem Link zu sehen.


02.03.2021

Erste Auslandsreise im Amtsjahr von Bundespräsident Parmelin führt nach Wien

Bundespräsident Guy Parmelin ist am Dienstag, 2. März 2021, in Wien mit dem österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen zusammengekommen. Es handelt sich um die erste Auslandsreise von Bundespräsident Parmelin in seinem Amtsjahr. Die Präsidialreise setzt die zwischen der Schweiz und Österreich gepflegte Erstbesuchs-Tradition fort und betont die freundnachbarschaftlichen Beziehungen. Diese sollen in Zukunft durch den Abschluss einer strategischen Partnerschaft noch vertieft werden.


Januar 2021


13.01.2021

Neujahrsbotschaft an das diplomatische Corps

Exzellenzen, Meine Damen und Herren, 2020 war ein Jahr zum Vergessen – und ein Jahr, das wir nie vergessen werden.  Wir alle haben in den vergangenen Monaten viel gelernt: über uns selber, die Menschen in unserem Umfeld, unsere Länder und die Welt, die wir teilen. Die Pandemie hat unsägliches Leid verursacht, zahlreiche Familien und Freundeskreise in Trauer gestürzt und das gesellschaftliche Leben durchgeschüttelt...

Weiter zur Neujahrsbotschaft an das diplomatische Corps


01.01.2021

2021 - Neujahrsansprache von Bundespräsident Guy Parmelin

2021 - Neujahrsansprache von Bundespräsident Guy Parmelin

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Schweiz und im Ausland
Wir haben ein dunkles Jahr hinter uns. Die Gesundheitskrise hat uns schwer getroffen. Viele Familien haben einen nahen Menschen verloren. Viele konnten von ihm nicht Abschied nehmen, wie sie es sich gewünscht hätten. Für sie wird das vergangene Jahr für immer verbunden sein mit diesem schmerzlichen Verlust. Die Mitarbeitenden in Spitälern und Pflegeheimen kamen an den Rand ihrer Kräfte und sind es heute noch. Andere durften lange gar nicht mehr arbeiten, YOUTUBE


Dezember 2020


09.12.2020 Präsidialjahr 2021

Guy Parmelin zum Bundespräsidenten für das Jahr 2021 gewählt

Guy Parmelin zum Bundespräsidenten für das Jahr 2021 gewählt

Die wahre Stärke der Schweiz ist ihr Zusammenhalt! Mit diesen Worten richtete sich der Bundespräsident 2021 wenige Minuten nach seiner Wahl an die Bundesversammlung. Das Motto des neu gewählten Präsidenten ist klar: Gemeinsam sind wir stärker. In diesen besonders bewegten Zeiten sei Zusammenhalt keine Option, betonte er in seiner Dankesrede. Dies betrifft jede und jeden von uns.

Letzte Änderung 30.11.2021

Zum Seitenanfang