Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann

Als Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) ist Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann eines der sieben Mitglieder des Bundesrates, der Exekutive der Schweiz.

Das WBF besteht aus zwei Staatssekretariaten, drei Bundesämtern und weiteren Verwaltungsstellen. Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) ist das Kompetenzzentrum der Schweizer Regierung für alle Kernbelange im Zusammenhang mit Wirtschaftsangelegenheiten und Handelspolitik. Als Vorsteher des WBF ist Bundespräsident Johann N. Schneider-Ammann verantwortlich für eine optimale aussenwirtschaftspolitische Positionierung der Schweiz. Auf multilateraler Ebene steht das Engagement im Rahmen der Welthandelsorganisation (WTO) im Vordergrund. Gleichzeitig sichert die Schweiz ihre Interessen auf der Basis von bilateralen Freihandelsabkommen. Auf nationaler Ebene schafft das WBF einen Regulierungsrahmen und wirtschaftspolitische Bedingungen, die schweizerischen und in der Schweiz ansässigen ausländischen Unternehmen Zukunftsperspektiven ermöglichen. Ein Hauptziel ist es zudem, mit flexiblen Arbeitsmarktbedingungen ein günstiges Umfeld für die Schaffung von Arbeitsplätzen zu ermöglichen. Dabei  gehört der erleichterte Arbeitsmarktzugang für Junge, Frauen und ältere Arbeitnehmende zu den Prioritäten.

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) befindet sich ebenfalls im Verantwortungsbereich von WBF-Vorsteher Johann N. Schneider-Ammann. Die drei Bereiche Bildung, Forschung und Innovation sind für unsere Gesellschaft und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Schweiz äusserst wichtig. In enger Zusammenarbeit mit den Kantonen und teilweise auch mit der Wirtschaft wird die Bildung auf allen Stufen so gestaltet, dass es keinen Abschluss ohne Anschluss gibt und die vielfältigsten Bedürfnisse sowohl in der Berufsbildung wie auch in Fachhochschulen, Universitäten und dem ETH-Bereich abgedeckt werden. Zentral sind auch die internationale Zusammenarbeit im Rahmen von Forschungsprogrammen sowie die Abteilung Raumfahrt, die auch für die Industrie eine wichtige Partnerin ist.

Darüber hinaus gehört das Bundesamt für Landwirtschaft zum WBF. Mit der «Agrarpolitik 2014-2017» will WBF-Vorsteher Johann N. Schneider-Ammann vier Schwerpunkte umsetzen: sichere Nahrungsmittelproduktion, effiziente Nutzung der Ressourcen, vitaler ländlicher Raum sowie Unternehmertum in der Land- und Ernährungswirtschaft. Fragen der wirtschaftlichen Landesversorgung und des Wohnungswesens mit den zuständigen Bundesämtern runden das breite Tätigkeitsfeld des Departements ab.

Vor der Übernahme seiner Position als Vorsteher des WBF am 1. November 2010 gehörte Johann N. Schneider-Ammann während elf Jahren als Mitglied der FDP.Die Liberalen dem Nationalrat an. Während dieser Zeit war er Mitglied der Kommission für Wirtschaft und Abgaben.

Bundesrsat Schneider-Ammann wurde 1952 geboren und ist Elektroingenieur (Dipl. El. Ing. ETH). Vor seiner Wahl in den Bundesrat war er Präsident und Delegierter der Ammann Gruppe. Johann N. Schneider-Ammann ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder.


Letzte Änderung 08.02.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikationsdienst GS-WBF

Bundeshaus Ost
3003 Bern
Schweiz

Tel.
+41584622007

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.wbf.admin.ch/content/wbf/de/home/das-wbf/johann-n-schneider-ammann/portraet.html