Bundesrätin Doris Leuthard auf Wirtschaftsmission in China und Vietnam

Bern, 03.07.2007 - Die Vorsteherin des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements (EVD), Doris Leuthard, wird mit einer Wirtschaftsdelegation vom 8. bis 14. Juli nach China und vom 15. bis 18. Juli 2007 nach Vietnam reisen. Ziel dieser Mission ist es, die Beziehungen in beiden Ländern auf multilateraler und bilateraler Ebene zu vertiefen und zu festigen. In Vietnam, einem wichtigen Partner der wirtschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit, sollen die bestehenden Kontakte, auch im wirtschaftlichen Feld, vertieft werden.

Die offiziellen Gespräche mit den chinesischen Regierungsmitgliedern und Handelsminister Bo Xilai sollen - im Sinne der Implementierung der BRIC-Strategie des Bundesrates - in erster Linie dazu dienen, die Rahmenbedingungen für die Geschäftstätigkeit von Schweizer Firmen in China weiter zu verbessern. Im Rahmen der „Go West"-Strategie der chinesischen Regierung, welche die Teilnahme ausländischer Unternehmen an der Erschliessung und Entwicklung des westlichen Chinas anregen soll, wird Frau Bundesrätin Doris Leuthard Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sechuan, einen offiziellen Besuch abstatten. Den Abschluss der Reise bildet ein Aufenthalt in Guangzhou (Kanton), der Hauptstadt der Provinz Guangdong und Wirtschaftszentrum des Südens.

In Hanoi stehen neben den vorgesehenen offiziellen Gesprächen, unter anderem mit Präsident Nguyen Mihn Triet und Premierminister Nguyen Tan Dung, sowie die Unterzeichnung verschiedener Abkommen im Bereich der wirtschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit auf dem Programm. Zudem wird Frau Bundesrätin Doris Leuthard während ihres Besuches in Ho Chi Minh-City verschiedene Schweizer Firmen und Investitionen, insbesondere im Umweltbereich, besuchen.

Bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung ist China, mit einem jährlichen Durchschnittswachstum von 10%, der Spitzenreiter unter den BRICs. Seit 2002 ist China (inkl. Hongkong), unser wichtigster Handelspartner in Asien. Der wirtschaftliche Austausch 2006 (Exporte nach China: 4.1 Mia CHF (+18%); Importe aus China: 3.9 Mia CHF (+16%); Handelsbilanz: +172 Mio CHF) zeigt, dass sich die Beziehungen schneller entwickeln als der gesamte Schweizer Aussenhandel. Der Handelsaustausch zwischen der Schweiz und Vietnam nimmt überdurchschnittlich zu und wird sich dank dem Beitritt am 11. Januar 2007 zur WTO weiterhin positiv entwickeln. In 2006 betrugen die Schweizer Exporte nach Vietnam CHF 140.4 Mio CHF (+21%), während die Schweizer Einfuhren bei 224.5 Mio. CHF (+17%) lagen.


Adresse für Rückfragen

Christophe Hans, Chef Information-EVD, Tel. +41 31 322 39 60, Mobile +41 79 705 14 57


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Letzte Änderung 14.02.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikationsdienst GS-WBF

Bundeshaus Ost
3003 Bern
Schweiz

Tel.
+41584622007

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.wbf.admin.ch/content/wbf/de/home/dokumentation/nsb-news_list.msg-id-13479.html