Bundespräsident Schneider-Ammann reist nach Belgien und nach Malta

Bern, 02.09.2016 - Bundespräsident Johann N. Schneider-Ammann nimmt kommende Woche am Treffen der Staatsoberhäupter der deutschsprachigen Länder in Brüssel und im deutschsprachigen Teil Belgiens teil; das Treffen findet am Mittwoch und Donnerstag (7. und 8. September) statt. Auf Freitag und Samstag (9. und 10. September) ist der Bundespräsident zu einem Staatsbesuch nach Malta eingeladen.

Schwerpunkt-Thema des diesjährigen Treffens der Staatsoberhäupter der deutschsprachigen Länder ist „Junges Unternehmertum“. Das Treffen, das jährlich stattfindet, dient jeweils auch dem informellen Austausch über aktuelle Fragen.

Beim Besuch von Bundespräsident Schneider-Ammann auf Malta werden neben den bilateralen Beziehungen die Prioritäten der maltesischen EU-Ratspräsidentschaft in der ersten Jahreshälfte 2017 im Zentrum der Gespräche stehen sowie der Stand der laufenden Gespräche zwischen der Schweiz und der Europäischen Union (EU) über eine einvernehmliche Lösung für die Personenfreizügigkeit bei der Umsetzung von Artikel 121a BV. Auf der Agenda stehen des Weiteren die Migrationspolitik sowie – damit verbunden – die Lage in Libyen und in Syrien. Die Schweiz und die Republik Malta verbinden gute Beziehungen, die in jüngerer Vergangenheit an Dynamik gewonnen haben. 

Der Bundespräsident wird auf Malta insbesondere mit der Präsidentin Marie-Louise Coleiro Preca und Premierminister Joseph Muscat zusammentreffen. Seitens der Schweiz werden auch Staatssekretär Jacques de Watteville, Chefunterhändler für die Verhandlungen mit der EU, sowie Staatssekretär Mauro Dell'Ambrogio, Leiter des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI), an den offiziellen Treffen in Valletta teilnehmen.


Adresse für Rückfragen

Informationsdienst WBF
058 462 20 07,
info@gs-wbf.admin.ch


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Letzte Änderung 14.02.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikationsdienst GS-WBF

Bundeshaus Ost
3003 Bern
Schweiz

Tel.
+41584622007

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.wbf.admin.ch/content/wbf/de/home/dokumentation/nsb-news_list.msg-id-63622.html