Davos: Vorbereitungen für die zwölfte WTO-Ministerkonferenz im Juni 2020 angestossen

Bern, 24.01.2020 - Auf Einladung von Bundesrat Guy Parmelin trafen sich am 24. Januar 2020 in Davos eine Gruppe von für die Welthandelsorganisation (WTO) zuständigen Ministerinnen und Minister sowie WTO-Generaldirektor Roberto Azevêdo. Die Teilnehmenden diskutierten und definierten ihre prioritären Anliegen mit Blick auf die zwölfte WTO-Ministerkonferenz vom 8. bis 11. Juni 2020 in Nur-Sultan, Kasachstan.

35 Mitglieder der WTO, die ein breites Spektrum handelspolitischer Interessen vertreten, nahmen an der informellen Ministersitzung vom 24. Januar 2020 am Rande des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos teil.

Die Ministerinnen und Minister tauschten sich über ihre Prioritäten bezüglich der laufenden Arbeiten und Prozesse in der WTO aus. Im Vordergrund standen die Verhandlungen über Fischereisubventionen und die aktuellen Bemühungen zur Reform der WTO. Dazu gehören die Weiterentwicklung des bestehenden WTO-Regelwerks, Massnahmen zur Verbesserung der Transparenz in der Anwendung der WTO-Abkommen sowie Ansätze zur Wiederherstellung des Berufungsorgans des Streitbeilegungsmechanismus. Damit konnten auf politischer Ebene wegweisend die anstehenden Arbeiten für die zwölfte WTO-Ministerkonferenz vorbereitet werden.


Adresse für Rückfragen

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern
Tel. +41 58 462 56 56
Fax +41 58 462 56 00



Herausgeber

Staatssekretariat für Wirtschaft
http://www.seco.admin.ch

Letzte Änderung 14.02.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikationsdienst GS-WBF

Bundeshaus Ost
3003 Bern
Schweiz

Tel.
+41584622007

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.wbf.admin.ch/content/wbf/de/home/dokumentation/nsb-news_list.msg-id-77894.html