Bundespräsident Guy Parmelin führt Dialog mit den Wirtschaftsministern des Verbands Südostasiatischer Nationen (ASEAN)

Bern, 13.09.2021 - Bundespräsident Guy Parmelin, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), führte am 13. September 2021 eine virtuelle Gesprächsrunde mit dem ASEAN-Generalsekretär und mehreren Wirtschaftsministern der ASEAN-Mitgliedstaaten. Der Dialog hatte zum Ziel, Möglichkeiten der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zu identifizieren.

Der Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) ist ein regionaler Zusammenschluss von Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, den Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam. Die Schweiz ist mit der ASEAN vor fünf Jahren eine Sektorielle Dialogpartnerschaft eingegangen. Der Wirtschaftsraum der ASEAN gewinnt stetig an Bedeutung und besitzt ein grosses Wachstumspotenzial. Letztes Jahr betrug das Handelsvolumen zwischen der Schweiz und den ASEAN-Mitgliedstaaten rund 30 Milliarden Franken. Gemäss Zahlen der Schweizerischen Nationalbank haben Schweizer Unternehmen bisher insgesamt 44 Milliarden Franken in die ASEAN-Mitgliedstaaten investiert.

Nach 2020 fand der Dialog am Montag zum zweiten Mal statt. Im Vordergrund des virtuellen Treffens standen die laufenden Verhandlungen über eine Zusammenarbeitserklärung zu Freihandelsfragen zwischen den EFTA-Staaten und der ASEAN. Der Bundespräsident und die ASEAN-Wirtschaftsminister tauschten sich zudem über die Themen Digitalisierung und E-Commerce aus. Die ASEAN plant mit dem kürzlich verabschiedeten ASEAN Digital Masterplan 2025 eine führende digitale Gemeinschaft und Wirtschaft zu werden. Bundespräsident Guy Parmelin betonte die Wichtigkeit der Rahmenbedingungen für die digitale Wirtschaft, insbesondere die Rechtssicherheit, den diskriminierungsfreien Marktzugang und das offene Internet, um die Vorteile der neuen digitalen Technologien voll ausschöpfen zu können. Die Kooperation und Unterstützung im Rahmen der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie war ein weiteres zentrales Gesprächsthema.


Adresse für Rückfragen

Kommunikation WBF, 058 462 20 07, info@gs-wbf.admin.ch


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Letzte Änderung 14.02.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikationsdienst GS-WBF

Bundeshaus Ost
3003 Bern
Schweiz

Tel.
+41584622007

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.wbf.admin.ch/content/wbf/de/home/dokumentation/nsb-news_list.msg-id-85079.html