Newsroom


April 2024


10.04.2024 Horizon

Horizon-Paket: Der Bundesrat finanziert Übergangsmassnahmen 2024

Der Bundesrat hat am 10. April 2024 Übergangsmassnahmen für die Ausschreibungen 2024 des Horizon-Pakets 2021–2027 (Horizon Europe, Euratom-Programm, ITER und Digital Europe Programm) beschlossen. Diese will er mit maximal 650 Millionen Franken finanzieren. Dafür werden Mittel eingesetzt, die das Parlament Ende 2020 für die Teilnahme der Schweiz am Horizon-Paket gesprochen hatte. Die raschestmögliche Assoziierung am Horizon-Paket bleibt das Ziel des Bundesrats.                   

08.04.2024 Arbeitsmarkt

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im März 2024

Registrierte Arbeitslosigkeit im März 2024 - Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende März 2024 108’593 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) ingeschrieben, 3’286 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 2,4% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 15’838 Personen (+17,1%).


März 2024


27.03.2024 EPFL

Anna Fontcuberta i Morral wird neue EPFL-Präsidentin

Der Bundesrat hat am 27. März 2024 Anna Fontcuberta i Morral zur neuen Präsidentin der EPFL gewählt. Die 49-Jährige ist zurzeit Professorin für Materialwissenschaft und Physik an der EPFL in Lausanne. Sie tritt am 1. Januar 2025 die Nachfolge von Martin Vetterli an.                  

20.03.2024 CH - DN

Die Schweiz und Dänemark intensivieren ihre Beziehungen in den Bereichen Hochschulbildung, Forschung und Innovation

Am 20. März 2024 haben Bundesrat Guy Parmelin und die dänische Ministerin für Hochschulbildung und Wissenschaft, Christina Egelund, in Kopenhagen eine Absichtserklärung unterzeichnet. Diese soll die Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen, den Forschenden, den Akteuren der Innovation sowie zwischen den Förderorganen beider Länder unterstützen.

19.03.2024 Konjunkturprognose

Konjunkturprognose bestätigt: 2024 nur unterdurchschnittliches Wachstum der Schweizer Wirtschaft

Wie bisher erwartet die Expertengruppe Konjunkturprognosen des Bundes für 2024 ein deutlich unterdurchschnittliches Wachstum des Sportevent-bereinigten BIP der Schweiz (1,1 %; unveränderte Prognose). Im Zuge einer allmählichen Erholung der Weltwirtschaft sollte sich das Wachstum 2025 bei 1,7 % normalisieren (unveränderte Prognose).* Es bestehen konjunkturell sowohl Abwärtsrisiken als auch Aufwärtspotenziale.

15.03.2024 Unternehmensentlastungsgesetz

Bundesrat setzt Unternehmensentlastungsgesetz in Kraft

Der Bundesrat setzt das Unternehmensentlastungsgesetz gestaffelt in Kraft. Dies hat er am 15. März 2024 beschlossen. Ziel des Gesetzes ist es, die Regulierungskosten der Unternehmen zu senken und die Digitalisierung von Behördenleistungen zu fördern.                 

14.03.2024 Kurzarbeitsentschädigung

Höchstbezugsdauer von Kurzarbeitsentschädigung

Das WBF trifft die notwendigen Vorbereitungen, um dem Bundesrat im Sommer bei unveränderter Wirtschaftslage eine Verlängerung der Höchstbezugsdauer von Kurzarbeitsentschädigung von zwölf auf achtzehn Monate vorzuschlagen. Die mit wirtschaftlichen Problemen konfrontierten Unternehmen würden dadurch mehr Zeit haben, um sich an die Marktlage anzupassen. Um Kurzarbeitsentschädigung beanspruchen zu können, sind weiterhin die generellen Voraussetzungen einzuhalten.                 

10.03.2024 FHA mit Indien

Freihandelsabkommen mit Indien unterzeichnet

Bundesrat Guy Parmelin und seine Amtskolleginnen und -kollegen aus Island, Liechtenstein und Norwegen haben am 10. März in Delhi mit dem indischen Handelsminister Piyush Goyal ein Freihandelsabkommen unterzeichnet. Der indische Premierminister Narendra Modi und die Schweizer Bundespräsidentin Viola Amherd begleiteten die Unterzeichnung mit Videobotschaften.,

>> VIDEO

08.03.2024 Bildungs-, Forschungs- und Innovationspolitik

Bundesrat legt Bildungs-, Forschungs- und Innovationspolitik 2025–2028 fest

Der Bundesrat hat am 8. März 2024 die Botschaft zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2025–2028 an die eidgenössischen Räte überwiesen. Er plant Investitionen im Umfang von maximal 29,2 Milliarden Franken. Ziel ist, dass die Schweiz in Bildung, Forschung und Innovation international führend bleibt.                 

07.03.2024 Arbeitsmarkt

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Februar 2024

Registrierte Arbeitslosigkeit im Februar 2024 - Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Februar 2024 111’879 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 1’296 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 2,5% im Januar 2024 auf 2,4% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 13’427 Personen (+13,6%).

04.03.2024 CH-MA

Bundesrat Guy Parmelin empfängt Marokkos Handels- und Industrieminister

Am 4. März 2024 empfing Bundesrat Guy Parmelin den marokkanischen Minister für Handel und Industrie Ryad Mezzour zu einem Arbeitsbesuch in der Schweiz. Dieses Treffen, das nach der Wirtschafts- und Wissenschaftsmission von Bundesrat Guy Parmelin in Marokko im Oktober 2023 stattfand, zeugte von der positiven Dynamik der bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

01.03.2024 Bauernfamilien

Bundesrat verabschiedet Bericht zu den Einkommen der Bauernfamilien

Nach einem stetigen Anstieg zwischen 2015 und 2021 ist das landwirtschaftliche Einkommen im Jahr 2022 erstmals seit sieben Jahren gesunken. Zudem liegen die Arbeitseinkommen in der Landwirtschaft mehrheitlich unter den Löhnen in der übrigen Wirtschaft. Dies zeigt der vom Bundesrat am 1. März 2024 verabschiedete Bericht. Ein wichtiges Element zur Verbesserung der Einkommen ist eine gute Ausbildung der Landwirtinnen und Landwirte. 


Februar 2024


29.02.2024 Bruttoinlandprodukt

Bruttoinlandprodukt im 4. Quartal 2023: Schweizer Wirtschaft wächst erneut moderat

Im 4. Quartal 2023 wuchs das Sportevent-bereinigte BIP der Schweiz moderat (+0,3 %). Damit setzte sich das unterdurchschnittliche Wachstum des Vorquartals fort (+0,3 %).* Die einzelnen Branchen und Verwendungskomponenten entwickelten sich unterschiedlich.                 

23.02.2024 13. WTO-Ministerkonferenz in Abu Dhabi

13. WTO-Ministerkonferenz in Abu Dhabi

Vom 26. bis 29. Februar 2024 findet die dreizehnte ordentliche Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, statt. Staatsekretärin Helene Budliger Artieda, Direktorin des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO, wird die Schweiz an dieser Konferenz vertreten. Die Schweiz wird sich für eine Reform der WTO und für eine Stärkung des multilateralen Handelssystems aussprechen.                  

21.02.2024 Arbeitsgesetz

Zeitlich befristete Bewilligungen für Nacht- und Sonntagsarbeit im Falle einer Energiemangellage

Neu kann den Betrieben bei behördlich angeordneten Massnahmen zur Verhinderung oder Bewältigung einer Gas- oder Strommangellage eine zeitlich befristete Bewilligung für Nacht- oder Sonntagsarbeit gewährt werden. Der Bundesrat hat am 21. Februar 2024 eine entsprechende Revision der Verordnung 1 zum Arbeitsgesetz (ArGV 1) verabschiedet. Die Änderung tritt am 1. April 2024 in Kraft.

15.02.2024 Konsumentenstimmung

Erholung der Konsumentenstimmung, ausgehend von tiefem Niveau

Die Konsumentenstimmung hat das Tief des vergangenen Herbsts hinter sich gelassen. Im Januar ist der Index den dritten Monat in Folge gestiegen. Mit −41 Punkten liegt er deutlich über dem Wert von Oktober 2023 (−53 Punkte). Das Niveau von Januar 2023 (−35 Punkte) wurde jedoch noch nicht wieder erreicht.                 

13.02.2024 Wohnungsknappheit

Aktionsplan gegen die Wohnungsknappheit

Am zweiten Runden Tisch zum Thema Wohnungsknappheit, der am 13. Februar 2024 in Bern stattfand, haben sich unter der Leitung von Bundesrat Guy Parmelin Vertreterinnen und Vertreter der Kantone, Städte und Gemeinden sowie der Bau- und Immobilienwirtschaft und der Zivilgesellschaft auf einen Aktionsplan verständigt. Der Aktionsplan empfiehlt über 30 Massnahmen, damit das Wohnungsangebot erhöht und mehr qualitätsvoller, preisgünstiger und bedarfsgerechter Wohnraum geschaffen wird.

05-08.02.2024 Saudi-Arabien & Katar

Wirtschaftsmission in Katar

Während seiner Wirtschaftsmission in Katar traf Bundesrat Guy Parmelin den Handels- und Industrieminister Mohammad bin Hamad bin Qassim Al Abdullah Al Thani. Mit Finanzminister Ali Al Kuwari eröffnete Guy Parmelin die zweite Joint Financial and Economic Commission. Auf Einladung des Landwirtschaftsministers Abdullah Al-Attiyah besuchten Bundesrat Guy Parmelin und seine Delegation die Expo 2023 Doha, eine Ausstellung für Gartenbau und nachhaltige Entwicklung, sowie die Doha Jewellery & Watches Exhibition.

Bundesrat Guy Parmelin, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung, auf Wirtschaftsmission auf der arabischen Halbinsel:

Saudi-Arabien investiert in neue Infrastruktur. An zwei Veranstaltungen kann sich die Delegation der Schweizer Wirtschaft über die Chancen in diesem Bereich informieren. Unsere Unternehmen können wichtige Beiträge leisten. Sie können auch verschiedene Vereinbarungen unterzeichnen – zum Beispiel Stadler Rail für neue Züge, Hashgraph im IT-Bereich, oder Ionair im Bereich der Raumluftionisierung. Das Interesse an wirtschaftlicher Zusammenarbeit ist gross, und unser Land geniesst hier einen ausgezeichneten Ruf.

02.02.2024 Saudi-Arabien & Katar

Bundesrat Guy Parmelin besucht Saudi-Arabien und Katar

Mit einer grossen Wirtschaftsdelegation reist Bundesrat Guy Parmelin vom 4.-6. Februar 2024 nach Saudi-Arabien und vom 7.-9. Februar 2024 nach Katar. In beiden Staaten sind offizielle Gespräche mit verschiedenen Ministern geplant. In Saudi-Arabien wird Bundesrat Parmelin zudem das Schweizerisch-Saudische Wirtschaftsforum eröffnen. In Katar ist unter anderem ein Besuch des Schweizer Pavillons an der Horticultural Expo 2023 vorgesehen.


Januar 2024


31.01.2024 Heilmittelengpässen

Wegen anhaltenden Heilmittelengpässen setzt der Bundesrat auf ein Frühwarnsystem

Der Bundesrat will den anhaltenden Heilmittelengpässen mit einem Frühwarnsystem begegnen. Er hat an seiner Sitzung vom 31. Januar 2024 die wirtschaftliche Landesversorgung (WL) beauftragt, ihre Heilmittelplattform in den kommenden Jahren zu einem leistungsfähigen und zukunftsgerichtetem Monitoringsystem auszubauen.

24.01.2024 AP22+

Bundesrat will die wirtschaftlichen und sozialen Rahmenbedingungen der Landwirtschaft verbessern

Der Bundesrat hat 24. Januar 2024 hat das landwirtschaftliche Verordnungspaket 2024, das die vom Parlament im Juni 2023 verabschiedeten Gesetzesbestimmungen der Agrarpolitik ab 2022 (AP22+) auf Verordnungsebene umsetzt, in die Vernehmlassung gegeben. Die Änderungen im Zusammenhang mit der AP22+ konzentrieren sich vorwiegend auf den wirtschaftlichen und sozialen Bereich der Landwirtschaft.  

20.01.2024 EFTA - Indien

EFTA - Indien

Auf Einladung des indischen Ministers für Handel und Industrie Piyush Goyal ist Bundesrat Guy Parmelin am 19 und 20. Januar 2024 nach Mumbai gereist. Die Reise hat sich gelohnt: Nach 16-jährigen Verhandlungen haben sich die Schweiz und Indien auf die Grundzüge für das Freihandelsabkommen EFTA–Indien geeinigt. Auch wenn die Verhandlungen noch nicht abgeschlossen sind, wurde damit ein wichtiger Durchbruch erzielt. Nun muss der Abkommenstext noch fertiggestellt werden.

20.01.2024 EFTA - Chile

Modernisierungsverhandlungen des Freihandelsabkommens

Die EFTA-Staaten (Schweiz, Island, Liechtenstein, Norwegen) und Chile haben am 19. Januar 2024 in Santiago de Chile die Modernisierungsverhandlungen des Freihandelsabkommens abgeschlossen. Damit setzt die Schweiz ihre erfolgreiche Freihandelspolitik fort und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft.

15-18.01.2024 WEF 2024

WEF 2024

Bundesrat Guy Parmelin,
Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und
Forschung (WBF), nutzte das Jahrestreffen in Davos, um verschiedene thematische
Schwerpunkte in den Bereichen Wirtschaft, Handel, Forschung und Innovation
voranzutreiben. Bilaterale Gespräche gab es mit...

15.01.2024 CH - CN

Die Schweiz und China erneuern hochrangige Kontakte und vertiefen Beziehungen vor Jubiläumsjahr

Eine Delegation des Bundesrates hat am Montag, 15. Januar 2024, eine chinesische Delegation unter der Leitung von Premierminister Li Qiang im Landgut Lohn zu einem offiziellen Besuch in der Schweiz empfangen. Nach dem Austausch wurde eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet. Diese hält insbesondere fest, dass eine 2017 lancierte, gemeinsame Studie zur Weiterentenwicklung des Freihandelsabkommens Schweiz-China abgeschlossen werden konnte. Dies bedeutet einen wichtigen Schritt im Hinblick auf die Aufnahme möglicher Verhandlungen.

12.01.2024 Besuche

Guy Parmelin zu Besuch in der Region Zofingen

Am 12. Januar 2024 konnte Bundesrat Guy Parmelin das pulsierende Wirtschaftsleben der Region Zofingen entdecken. Er besuchte zwei bedeutende Unternehmen. Der erste Besuch galt Rivella, wo Bundesrat Parmelin betonte, dass die Marke nicht nur für ein traditionelles Getränk steht, sondern ein echtes Schweizer Symbol verkörpert. Der zweite Besuch führte zum Hauptsitz der Siegfried-Gruppe, einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Life Sciences. Bundesrat Parmelin gewann wertvolle Einblicke in die wirtschaftliche Dynamik der Region, die durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und Innovation viel zum starken Schweizer Wirtschaftsstandort beiträgt.

10.01.2024 Aussenwirtschaftsbericht 2023

Aussenwirtschaftsbericht 2023: Die Schweiz in einer zunehmend geopolitisch geprägten Weltwirtschaft

Der Bundesrat hat am 10. Januar 2024 den Bericht zur Aussenwirtschaftspolitik 2023 verabschiedet. Die Schweiz navigiert in einem von geopolitischen Spannungen geprägten Umfeld. Dazu setzt sie weiter auf eine offene, breit aufgestellte Aussenwirtschaftspolitik.

09.01.2024 Arbeitsmarkt

Schweizer Arbeitsmarkt 2023 auf dem Weg zur Normalisierung

Das SECO hat am 9. Januar 2024 die neusten Zahlen zum Schweizer Arbeitsmarkt im Jahr 2023 publiziert. Aufgrund der schwächeren konjunkturellen Entwicklung setzte sich der Rückgang der Arbeitslosigkeit 2023 nur bis im Frühjahr fort. Seither steigt die Arbeitslosigkeit – ausgehend von einem historisch sehr tiefen Niveau – leicht an. Für das Berichtsjahr 2023 resultiert eine durchschnittliche Arbeitslosenquote von 2%, was einer Abnahme um 0,2 Prozentpunkte gegenüber 2022 (2,2%) entspricht. 

Letzte Änderung 10.04.2024

Zum Seitenanfang