Twitter Policy

Politik für die Präsenz auf dem sozialen Netzwerk Twitter

Politik für die Präsenz des Vorstehers des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) auf dem sozialen Netzwerk Twitter

Für die Präsenz des WBF-Vorstehers auf Twitter ist der Kommunikationsdienst des WBF zuständig. Falls Sie dem Departementsvorsteher auf Twitter folgen, erhalten Sie Tweets mit folgenden Inhalten: 

  • Anlässe
  • Links zu Reden, Mitteilungen oder Interviews des Departementsvorstehers
  • Hinweise auf neue Inhalte auf der Website des WBF

Der WBF-Vorsteher verwendet Twitter hauptsächlich als Instrument zur «Verbreitung» von Informationen an Personen, die ausschliesslich an seinen Aktivitäten als Vorsteher des WBF interessiert sind.

Aus einer Mitteilung auf dem vorliegenden Twitteraccount lassen sich keine Rechte ableiten, die das WBF oder den Bundesrat in irgendeiner Weise haftbar machen würden.

Der WBF-Vorsteher ist nicht verpflichtet, die via Twitter gesendeten Informationsanfragen zu verfolgen oder zu beantworten.

Sämtliche Anfragen oder Anliegen sind über info@gs-wbf.admin.ch an den Departementsvorsteher zu richten.

Der Bundesrat postet teilweise auch persönliche Mitteilungen. Diese sind jeweils mit «JSA» unterzeichnet.

Verfügbarkeit des Dienstes
Es kann gelegentlich vorkommen, dass Twitter nicht zur Verfügung steht. Der Vorsteher des WBF kann aufgrund der Nichtverfügbarkeit des Dienstes in keiner Weise haftbar gemacht werden.

Im Falle beleidigender Tweets wird das Konto der Verfasserin/des Verfassers gesperrt und Twitter direkt darüber informiert.  

Letzte Änderung 08.07.2016

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikationsdienst GS-WBF

Bundeshaus Ost
3003 Bern
Schweiz

Tel.
+41584622007

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.wbf.admin.ch/content/wbf/de/home/dokumentation/twitter-policy.html