Freihandelsabkommen

Die Schweiz verdient jeden zweiten Franken im Handel mit dem Ausland.

Als stark exportorientierte Volkswirtschaft hat die Pflege und der Ausbau des weltweiten Freihandelsnetzes deshalb vorrangige Bedeutung.

Unser verfügt - neben der EFTA-Konvention und dem Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union (EU) - gegenwärtig über ein Netz von 28 Freihandelsabkommen mit 38 Partnern. Weitere Abkommen werden angestrebt, Verhandlungen mit mehreren Ländern laufen.

Die Abkommen werden normalerweise im Rahmen der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) abgeschlossen. Dennoch hat die Schweiz die Möglichkeit, Freihandelsabkommen auch ausserhalb der EFTA abzuschliessen, wie beispielsweise im Fall Japans oder Chinas. Das 2014 geschlossene Abkommen mit dem ""Reich der Mitte"" war das erste umfassende Freihandelsabkommen eines europäischen Staates mit China.
 

Letzte Änderung 12.10.2016

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikationsdienst GS-WBF

Bundeshaus Ost
3003 Bern
Schweiz

Tel.
+41584622007

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.wbf.admin.ch/content/wbf/de/home/themen/arbeitsplaetze/freihandel/existierende-mit-schwerpunkt-china.html